Themen / Lebensqualität

Städtebau: Die Garten- und Architekturstadt im Wandel

Thomas Geisel

„Düsseldorf ist eine wachsende Metropole. Bei der Stadtentwicklung bringen wir Leben und Arbeit, Familie und Digitalisierung, Mobilität und Klima in Einklang.“


Düsseldorf ist eine schöne Stadt. Die städtebaulichen Projekte steigern die Attraktivität unserer Stadt. Im Zentrum unserer Verkehrsorganisation steht eine klimafreundliche Verkehrspolitik.

Der Rhein ist die Lebensader unserer Stadt. Deswegen setze ich mich für die Fortsetzung der Rheinuferpromenade und für den Blaugrünen Ring ein, der die Wege und städtebaulichen Beziehungen zwischen den Kulturinstituten neu ordnet. Damit schafft Düsseldorf ein einzigartiges kulturelles Quartier, es ist ein Meilenstein im Städtebau, der über Jahrzehnte strahlen wird.

Kö-Bogen 2 (Ingenhoven-Tal)

Stadtentwicklung besteht nicht nur aus den großen Leuchttürmen der Architektur. Auch im Kleinen geschieht viel. Meine Politik ist es, jeden Stadtteil aufzuwerten. So werden überall Schulen saniert und gebaut, öffentliche Einrichtungen und Infrastruktur modernisiert und Straßen und Plätze attraktiver gestaltet.

Beim Bau bezahlbarer Wohnungen liegt Düsseldorf vorn. "Garath 2.0" ist das Paradebeispiel für die Modernisierung eines ganzen Stadttels im engen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern.

  • Weiterentwicklung Hansaallee Wohnen und Büros
  • Kennedydamm
    Entwicklung zum Hochhausstandort als Stadteingang von Norden
  • Bergische Kaserne
    Neues Wohnen auf ehemaligen Militärflächen / Möglicher Standort Olympisches Dorf
  • Blaugrüner Ring
    Verlängerung Rheinuferpromenade, Parks und Alleen als Flanier- und Kulturmeile im Herzen der Stadt
  • Hauptbahnhof
    Umgestaltung Bahnhofsvorplatz und Bahnhofsgebäude als Eingangstor zur Stadt
  • Medienhafen
    Entwicklung der Landzunge Kesselstraße mit Pier und neuen Brücken
  • Völklinger Straße
    Entwicklung des Stadteingangs von Süden
  • Paulsmühle
    Albrecht-Dürer-Kolleg und neue Wohngebiete am Benrather Bahnhof
  • Garath 2.0
    Erneuerung eines Stadtteils aus den 1960er Jahren

Erreichtes

  • Mehr Flächen entsiegelt als versiegelt
  • 14 Hektar neue Grünflächen geschaffen
  • 3851 neue Stadtbäume
Hartmut Miksch

Bezahlbares Wohnen, insbesondere für Familien und Menschen, die hier arbeiten und die Stärkung der Attraktivität der Stadtteile haben in den vergangenen 5 Jahren eine neue Wertigkeit erhalten. Das muss fortgesetzt werden!

komplettes Zitat lesen


Hartmut Miksch
Hartmut Miksch

Architekt