Düsseldorf für Thomas Geisel
Hildegard Düsing-Krems

Hildegard Düsing-Krems

Vorsitzende von „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf“

Lieber Thomas Geisel,

Du weißt, ich bin eine leidenschaftliche Gerresheimerin und seit vielen Jahren aktiv in der Armutsarbeit hier in unserem Stadtteil. Seit 2014 engagiere ich mich im Schwerpunkt in der Hilfe für Flüchtlinge in Düsseldorf, um sie bei uns willkommen zu heißen und ihnen das Ankommen als unsere neuen Nachbarinnen und Nachbarn zu erleichtern.

Ebenfalls 2014 wurdest Du zum neuen Oberbürgermeister gewählt. Viele Punkte in Deiner Arbeit waren und sind für mich enorm wichtig, damit Düsseldorf eine soziale Stadt bleibt, in der auch Platz für Einkommensschwache, für Arme und für Obdachlose ist: das gilt für Deine Anstrengungen für mehr und bessere Kitas und Schulen genau wie für den Bau bezahlbarer Wohnungen und für Hilfen und Angebote für die Menschen, die hier bei uns auf der Straße leben.

Ganz besonders hat mich aber Dein Engagement für die Flüchtlinge und gegen rassistische und rechte Kräfte in der Stadt überzeugt. Von Anfang an hast Du Dich persönlich für mehr und bessere Unterkünfte und für eine echte Willkommenskultur eingesetzt – gegen viele Widerstände und offene Ablehnung. Düsseldorf ist weltoffen, tolerant und hilfsbereit – so werden wir von außen gesehen, und das hast Du gemeinsam mit vielen politischen und gesellschaftlichen Gruppen unter ganz schwierigen Rahmenbedingungen erreicht. Ich war stolz auf die Aktion „Licht aus gegen rechts“ und bin heute genauso stolz, dass Düsseldorf in der Gruppe der Seebrückestädte Platz bieten will für Kinder aus den Lagern in Griechenland.

Mach weiter so!


Zitat teilen: